12. Oktober 2014


Herbstlicher Friedhofsspaziergang mit Anna























Tag der offenen Tür im Kinokulturhaus




Game City, nicht so unglaublich spektakulär









Kastanientierfreund und einsames Apfelstrudelschmausen

all around me are familiar faces... worn our places.. hehe




Leider den Scanner nicht nach Wien mitgenommen, pardon














Ich bin unglaublich müde. Es passiert viel, es ändert sich viel. Jedenfalls gefällt mir das Studium, ich hab nach nem Jahr endlich Leute kennengelernt (bravo gobsi) und meine Woche besteht mittlerweile nicht mehr aus reiner zimmerrumsitzerei, ich tu endlich dinge. I'm going places. Das ist ne Umstellung für mich und ich überlege ernsthaft wie das nun weitergehen soll. Mit einigen Dingen. Irgendwie muss ja jeder dann mal wissen was er will. Und ich weiß es grad nicht wirklich. Vielleicht muss ich es nicht wissen, bis jetzt gehts auch so. Gings immer - irgendwie! Aber ich möchte keine Energie mehr in Dinge stecken die auf Dauer vergebens sind, die nicht erfüllend sind, die diese Energie nur schlucken. Was auch immer ich mir damit selbst sagen will. Nach Sibirien auswandern gilt immer noch. Aber jetzt lass ich mich einfach dahintreiben. Es ist eine sehr verwirrende Zeit!


20. September 2014


Nabend auch, ein weiterer Eintrag mit mehr Zeichnungen als euch wahrscheinlich lieb ist. 
Und Griesgramtexten von Griesgram-Gobsi. Aber eigentlich genieße ich jetzt nur die Zeit daheim.
Oktober geht es ja wieder los, und ab da gibts dann auch sicher mehr zu berichten.

 Das sag ich ziemlich oft. "Dann gibts mehr zu erzählen." "Dann passiert endlich mehr!"
Irgendwann, irgendwo nur nicht hier und jetzt, nicht wahr? 
A-aber hey!
 Es passiert wirklich mehr! Jetzt ist DIE Zeit um sich bunte Blätter in 
den Mund zu stopfen, in Kürbissuppe zu baden und miese Splatter aus
alten Zeiten zu feiern



So hier haben wir unser erstes Exemplar des heutigen Eintrags. Ein männliches Wesen mit einem
uralten Taucherhelm, unterwasser. Ob es sich um ein Männchen handelt kann man
 schlussendlich nicht sagen da es ihm eindeutig an ein Geschlechtsteil mangelt.
Aber wer braucht Geschlechtsteile wenn man nen coolen Aal als Kumpel hat.

So, diese Dame ist halb Reptil, halb Mensch. Leute, hütet euch vor Reptiloiden.
Wenn ein Familienmitglied oder ein Kumpel/Kumpeline sich merkwürdig und abnormal
Verhalten, dann haltet Abstand! MAN HAT EUCH GEWARNT! 

Miya, mein OC. Dazu gibt es nicht viel zu sagen ausser das multifunktionelle Hosen
übelst nützlich sind aber nur an wenigen gut ausschauen. 



Es sollte eine Geschichte von den dreien geben. Ein kleiner schüchternerm, unschuldiger Junge mit seiner
 gehässigen, frechen großen Schwester und einem fetten Vogel.  Man was ich dafür geben würde
eine Webshow mit diesem fetten Vogel sehen zu können. 


Soviel zu den Bleistiftkritzeleien. Weiter geht es, wer hätte es gedacht, mit Remakes. 
An alten Zeichnungen wird nochmals der Stift angelegt. Es macht immens Spaß und der 
Aufwand ist viel kleiner als bei eigentlichen Zeichnungen, da schonmal die Suche nach
Muse und Inspiration verfällt. Also sind Remakes perfekt für faule Schweine wie mich und
deswegen bekommt ihr ne Extraportion davon! :^3 

Sehr interessant ist hier zu beobachten, dass das Original nicht wirklich schlecht im Gegensatz
zum Remake ist. Nicht falsch verstehen bitte, es IST mies aber immerhin hat es Farbe,
wohingegen das Remake einfach eine schroffe schwarz-weiße Skizze ist.

Es gefällt mir trotzdem besser da klein Bubi die Tasse Tee nun in den Händen hält und diese
nicht irgendwo am Boden rumliegt. 

Schlampig, langweilig und weiß Gott was manche Linien da überhaupt für nen Zweck haben.

Auch nicht gerade viel besser aber es hat immerhin Spaß gemacht mit Farben zu spielen!

DIESER HALS, GLEICH KNICKT ER UM ICH FÜHLS GLEICH GLEICH
Diese Bäche von Blut sehen ja mal cool aus Diese Zeichnung schafft es perfekt
die Verzweiflung und den Terror mitzuteilen. Außerdem trägt die Dame auf ihrem
unglaublich unförmigen Gesicht stark schwarzen Lipliner. Sehr hot.

Viel realistischer, richtige Gesichtsproportionen und keine Blutwasserfälle.
Irgendwie siehts aber noch gruseliger aus weil diese Zeichnung noch
puppenhafter und tot wirkt. War aber nett dran zu arbeiten!

Yep, ein Fantasiewesen. Und  hey Anna, falls du zufällig grad diesen Text liest, schau
mal links in die Ecke dieser Zeichnuung. Hehehe.

Sieht jetzt viel cooler aus!

Ich verstehe diese Zeichnung nicht ganz. Also ich verstehe nicht warum dieses Wesen nen
Ball in der Hand hält. Ballspiele mit Hund? Ballspiele für nen gut geformten Body????

100x gruseliger und 100x glitschigere Tentakel














Noah, Miya und Aaron. Ist ne Hommage an Samurai Champloo. Hab mir überlegt drei Charaktere für
ne Yotsuba&! Hommage zu zeichnen. Aber mit Hekate (dem kleinen Stiermädchen das jeder sicher
schon vergessen hat) anstelle von Yotsuba. Das wär doch ziemlich süß.
Haare verändert und Aarons Augenbraue bisschen nach unten verschoben, hehe



Hier wollte ich eine ganz andere Colorierungsart ausprobieren die mir super super gefällt.
Jedoch hab ich mich nicht richtig getraut und deswegen gibts hier kaum schöne Farbkontraste
und Farbfülle. Aber das ist der erste Versuch,  da liegt noch einiges vor mir! Außerdem ist alles
gesichtslose extrem super. Wie zB Cyber Soldiers *hüstelhusthust* Das ist glaub ich die nächste
Zeichenmission. UND HINTERGRÜNDE MAN WARUM KANN ICH NICHT EINFACH
MAL HINTERGRÜNDE MALEN WARUM GOBSI WARUM ZÖGER NICHT GOBSI ARGH

Mein Riese wird langsam alt und ihm gehts nicht gut. Ich würde gern mehr Zeit mit ihm verbringen, wenn ich in Wien bin kümmert sich keiner um ihn. Ach herrje.
Sieht mein großer Schoßhund nicht süß aus mit der Decke? :'3


Ich verabschiede mich dann mal. Wie an jedem Ende eines Eintrages;
 BALD KOMMT MEHR GANZ SICHER!!!  Aufwiedersehen!